Die Tagesordnung

1. Die Tagesordnung …

1. (a) Als Protokollant …

… arbeite ich am liebsten mit einem reinen Texteditor, der die Markdown-Syntax gut darstellt.Für Sitzungen habe ich immer mein iPad dabei.Zur Vorbereitung kopiere ich den Text aus der Tagesordnung und erstelle eine TO im Markdown-Format.
Dafür verwende ich auf dem iPad 1Writer.
Allerdings bezaubert mich seit März 2015 Ulysses for iPad. Hier die Vorteile von Ulysses:

  • Erstellen von Protokollbuchauszügen: Jeden Tagesordnungspunkt lege ich als einzelnes Blatt an. Dadurch ist es im Anschluss möglich die Protokollbuchauszüge durch den Export der ausgewählten Sheets zu erstellen.

  • Referenzmaterial: In 1Writer hatte ich, Dank des in-App-Browsers, mit online-links (Evernote- bzw. Dropbox) gearbeitet. In Ulysses kann ich zu jedem Sheet Notizen, Bilder und Dateien erstellen oder importieren.
  • Außerdem bietet Markdown XL eine so lesefreundliche Darstellung von links, dass ich nicht in die Vorschau wechseln muss um diese Links aufzurufen bzw. den Text kurz gegenzulesen.

Markdown XL bietet für einen Protokollanten interessante Features, wie z.B. das Einfügen von Kommentaren, die im exportierten Text unsichtbar sind; das „Highlighten“ wichtiger Textpassagen.
Für den Export ist nicht zwingend keine Extra-Layout-App nötig, da einige interessante Exportformate und Layouts zur Verfügung stehen.
Der Nachteil von Ulysses erweitertem Markdown ist natürlich, dass so automatisch keine Textdokumente für die Ewigkeit entstehen, sondern spezielle Ulysses-Dateien, die erst als Markdown-textfile exportiert werden müssen.
Der Hauptnachteil von Ulysses ist für mich allerdings der iCloud-Sync-Standard: bei mir ist iCloud oft sehr träge, was zu langen Sync-Zeiten führt, manchmal muss ich mit einem Neustart des Gerätes nachhelfen. Also – kein Fehler der Soulmen. Aber sie könnten alternativ dropbox anbieten …

1. (b) Als Vorsitzender …

… muss ich die Tagesordnung erst noch vorbereiten und verschicken.
Hierbei handelt es sich noch nicht um ein Dokument, da die endgültige TO erst zu Beginn der Sitzung festgelegt und dem Protokoll vorgeschaltet wird. Deshalb ist ein veränderliches Format zulässig.
Statt Word, Pages etc. ist es jedoch einfacher, die TO als Richtext / html-Email zu verschicken: jeder kann diese Texte lesen, drucken und leicht weiterverarbeiten.