Omnifocus vs Nozbe – Apple-App vs webApp

Omnifocus vs Nozbe: Vergleich der Grundprinzipien 2

Apple-App vs webApp

Eine entscheidende Weichenstellung erfolgt bei Software durch die Wahl der Plattform, für die sie programmiert wird.
Wir Apple-Fans lieben Software, die zu unseren Apple-Produkten passt – eben so, wie es sich Cupertino zur Firmenphilosophie gegeben hat: Soft- und Hardware aus einer Hand, beides optimal aufeinander abgestimmt.
Die Omnigroup geht diesen Weg: [Omnifocus] gibt es nur für OS X bzw. Apples IOS – das war von Anfang so und das wird auch so bleiben.
[Nozbe] hat eine andere Geschichte: Nozbe begann als Browsersoftware, als Webapp. Erst später wurden für verschiedene Plattformen Apps entwickelt – zuerst für das iphone, weil [M.Sliwinski] auch ein Apple-Fan ist. Mittlerweile gibt es auch Apps für Android, Windows etc.
Vor- und Nachteile haben beide Ansätze:
Es ist phantastisch, wie tief Omnifocus in das jeweilige Apple-Betriebssystem integriert ist. Doch gleichzeitig schränkt das auch den user ein – manchmal hat man eben „nur“ einen PC vor sich.

Was ist besser: Goldener Käfig oder Multi-Plattformfähigkeit? Was meint ihr?

2 Replies to “Omnifocus vs Nozbe – Apple-App vs webApp”

  1. Hallo Herr Kamutzki,
    für welche der beiden Apps (Omnifocus oder Nozbe) haben Sie sich denn letztendlich entschieden?
    Liebe Grüße aus Ulm
    David Möritz

    1. Angefangen habe ich mit Omnifocus – dem Platzhirsch der OS X/ IOS-Plattformen. Nozbe war früher layoutmäßig nicht so schön – und das Abo-System schreckte mich ab. Im Sommer 2014 habe ich dann ganz zu Nozbe gewechselt: Der Michael Sliwinski machte auf mich immer so einen sympathischen Eindruck, deshalb habe ich den Kontakt zu Nozbe während meiner OF-Zeit gehalten. Im Frühjahr 2015 habe ich wieder zu OF gewechselt – da war gerade die neue Version raus gekommen, war nicht alles ach so toll? Als ich dann bei einem kurzfristig angesetzten Taufgespräch ad hoc keine Übersicht über die Gottesorganisation in OF bekam, weil ich auf die outliner-typische Verschachtelung gebaut hatte, bin ich wieder zu Nozbe zurück gekehrt. Es ist schon merkwürdig: Nozbe gibt den Nutzern viel mehr Struktur vor – z.B. flatter is better: Seit diesem Taufgesprächstermin weiß ich das wirklich zu schätzen. Gleichzeitig gibt es verschiedenste Möglichkeiten nozbe seinem workflow anzupassen. Kurz und knapp: NOZBE!

Kommentare sind geschlossen.